NEU: 3 Varianten!

KäNGALOOP

classic

Tiny Cover Band

1 Guitarre

1 Bass

1 Looper

PA Anlage

KäNGALOOP

street music

Mini Cover Band

1 Guitarre

1 Bass

2 Batterie-Verstärker

KäNGALOOP

& the rhythm slave

Cover Band

1 Guitarre

1 Bass

1 Schlagzeug

PA Anlage

 


KäNGALOOP classic

KäNGALOOP street music

KäNGALOOP & the rhythm slave


KäNGALOOP

KäNGALOOP entwickeln den Groove nicht mit Drums, sondern mit Livebeats auf dem Looper. Gitarren werden geschlagen, Beats geboxt, der Schellenkranz geschwungen und vielleicht werden auch deine Handclaps aufgenommen. So bringen KäNGALOOP mit bekannten Coversongs und kreativen Arrangements Stimmung in die Bude.

"Let's have a Party!"

KäNGALOOP- Biographie

... und weiter geht's! 

Vor über 20 Jahren begegneten sich Thomas und Ernscht zum ersten Mal im Übungsraum. Es funkte auf Anhieb. Doch wie es so ist, trennten sich ihre Wege. Aber sie konnten nicht voneinander lassen. Zahlreiche Bandprojekte sind das Ergebnis der jahrelangen Zusammenarbeit. Mit GigOne, the Pushies und Ramirez perfektionierten die beiden ihre Qualitäten als Songschreiber. Später gründeten sie die regional bekannte Coverband the Tonics.

 

 

Der Kreislauf setzt sich fort. Thomas und Ernscht sind wieder live unterwegs, spielen in der Stube, in Bars oder im Hallenstadion. Geht das zu zweit? Na klar, denn das LOOPGERÄT als drittes Mitglied der Band gibt alles und lässt die Zuschauer zu pop-rockigen Covers im Rhythmus hüpfen - fast wie Kängurus.

 

2020, das Jahr von Corona.  Auftritte sind unmöglich. Mehr oder weniger:

KäNGALOOP entschliesst sich, als "Mini-Version" mit kleinen Batteriverstärkern in Gärten und unter Balkonen zu spielen. "KäNGALOOP street music" ist entstanden!

 

Anfang 2021 holen sie einen Drummer: Piccolo, ein alter musikalischer Weggefährte, bringt frischen Wind in die Zweierbeziehung! Das Trio nennt sich "KäNGALOOP & the rhythm slave" und rocken ab was es geht! 

Thomas LOOP

Wieviel Zeit ich schon mit Musik machen, Instrumente üben, singen, Sounds programmieren usw. verbracht habe? Unendlich viele Stunden. Und warum dieser Wahnsinn? Rock 'n Roll! Tanzende Menschen, fliessendes Bier, kreischende Frauen und dröhnende Gitarren.

Piccolo ELEKTRO alias the rhythm slave

Elektro Drums? Tönt das überhaupt? Ich schlage und malträtiere es auf jeden Fall wie ein akkustisches Schlagzeug!

So kann ich treibende Rhythmen spielen und dem Drum erstaunliche Klänge entlocken...

 

 

KäNGA Ernscht

Ohrenbetäubende Gigs. Ich raste durch die wilden 80er Jahre als Bassist in diversen Punkbands. Dann zog es mich nach Paris, der Stadt der Liebe. Dort hielt ich mich mit Livemusik über Wasser. Später lösten sich Band- und Reiseprojekte ab. Und als Motorradfreak geht's nun auf Tour mit KäNGALOOP!


Thomas:

Gesang, Gitarren, Rhythmen, Looper

Piccolo:

Drums, Gesang, Effekte

Ernscht:

Bass, Gesang, Effekte, Rhythmen


Thomas LOOP

Piccolo ELEKTRO

KäNGA Ernscht